© iStockphoto.de/MatusDuda

Bye-bye Blindflug: Wie Unternehmen mit Transparenz neue Kapitalgeber gewinnen und den Umsatz steigern

Ein Interview mit Dieter Dorn und Christian Schulte, Steinbeis-Experten für Mittelstandsfinanzierung und Investments

Die Geschäftsidee ist vorhanden und hat sich oft schon über Jahre bewährt, fähige Köpfe sind an Bord und doch ist das Wachstum von Unternehmen in Deutschland kein Selbstläufer – die geeignete Finanzierung zu finden ist immer noch eine Hürde. Dieter Dorn und Christian Schulte leiten das Steinbeis-Beratungszentrum Mittelstandsfinanzierung und Investments in Frankfurt und haben schon mehr als 200 Unternehmen im Bereich der Finanzierung, bei Investments und im Vertrieb flankiert. Im Gespräch mit der TRANSFER berichten sie, wie sie wachsenden Unternehmen unter die Arme greifen.

Herr Schulte, Herr Dorn, vor allem kleine mittelständische Unternehmen und junge wachsende Unternehmen tun sich oft schwer bei der Wachstumsfinanzierung ihres Unternehmens durch Fremd- oder Eigenkapital. Woran liegt das aus Ihrer Sicht?

Christian Schulte: Transparenz ist einer der wesentlichen Punkte. Unternehmen benötigen eine aussagekräftige Finanz- und Ergebnisplanung verbunden mit einer darauf basierenden Analyse und Berichterstattung. Dazu gehören unter anderem Soll-/Ist-Vergleiche für Bilanz, GuV und Kapitalflussrechnung, eine Detailplanung für Umsatzerlöse sowie Planzahlen und eine Investitionsplanung. Das alles dargestellt in einem Dashboard mit den wesentlichen Kennzahlen.

Dieter Dorn: Das ist nicht nur wichtig für neue und bestehende Kapitalgeber, sondern auch für die Gesellschafter und Geschäftsführer des Unternehmens, die durch mehr Transparenz die Unternehmensentwicklung und Unternehmensplanung besser steuern können.

Hier setzen Sie mit Ihrer Expertise an. Wie gehen Sie dabei konkret vor?

Dieter Dorn: Wir haben ein Controlling-, Analyse- und Reportingtool, das wir in den Unternehmen, die wir begleiten, einsetzen. Das Management des Unternehmens erhält mit diesem Informationssystem einen Überblick über die wesentlichen Finanzkennzahlen. Diese werden auf monatlicher Basis analysiert, die Ergebnisse werden besprochen und unterstützen die Entscheidungen des Managements. Dabei sind wir als Steinbeis-Team ein aktiver Sparingspartner für die Geschäftsführung im Unternehmen.

…und das Unternehmen hat Experten mit Erfahrung an seiner Seite, mit denen es vertrauensvoll zusammenarbeiten kann. Welche Auswirkungen hat das für die Finanzierung des Unternehmens?

Christian Schulte: Die Unterstützung ist auch für zukünftige Finanzierungsgeber wichtig. Denn das Unternehmen macht deutlich, dass es sich laufend mit seiner Entwicklung und möglichen Risiken auseinandersetzt. Das reduziert die Gefahr von künftigen Fehlentwicklungen frühzeitig.

Was bedeutet das konkret für die Finanzierung, die vor allem junge Unternehmen für die Entwicklung benötigen?

Christian Schulte: Die Nutzung des Controllingtools ist eine gute Grundlage für die Gespräche mit potenziellen Finanzierungsgebern und führt auch zu günstigeren Finanzierungskonditionen und einer besseren Bewertung des Unternehmens. Monatlich oder vierteljährlich erstellte Reportings runden die professionelle Finanzkommunikation des Unternehmens nach der Finanzierung ab und legen den Grundstein für spätere Anschlussfinanzierungen.

Als Unternehmen im Steinbeis-Verbund flankieren Sie seit vielen Jahren Unternehmen aus ganz unterschiedlichen Branchen in diesem Bereich. Was ist Ihren Kunden in der Zusammenarbeit mit Ihnen wichtig?

Christian Schulte: Unternehmen benötigen eine leistungsfähige und pragmatische Lösung. Die bringen wir mit unserem Tool mit, sind Sparingspartner und flankieren das Management bei Bedarf auch im Bereich der Finanzierung und im B2B-Vertrieb. Damit bringen wir das Unternehmen gemeinsam nach vorne.

Dieter Dorn: Es ist klasse zu sehen, wie positiv sich Unternehmen entwickeln. Am Ende geht es um das langfristige gesunde Wachstum des Unternehmens. Das eingesetzte Informationssystem und der Austausch darüber wirken wie ein Navigationssystem, das die Richtung für wesentliche Entscheidungen im Unternehmen vorgibt. Das betrifft vor allem den Vertrieb, die Organisation sowie die Finanzierung des Unternehmens.

Kontakt

Christian Schulte, Dieter Dorn
Steinbeis-Beratungszentrum Mittelstandsfinanzierung und Investments (Frankfurt)
www.steinbeis-mittelstandsfinanzierung.de