- Steinbeis Transfermagazin - https://transfermagazin.steinbeis.de -

EXISTENZGRÜNDUNG MIT „BISS“

Steinbeis-Expertin unterstützt beim Aufbau einer Beratungsagentur für Zahnärzte

Für viele Zahnärzte platzt der Traum vom „schönen Rentenleben“ durch den Erlös aus dem Praxisverkauf, denn sie finden keinen Nachfolger. Zahnärztin Doris Alexandersen hat es selbst erlebt und daraus ihre Geschäftsidee einer Beratungsagentur für Zahnärzte entwickelt. Doris Deichselberger, Leiterin des Steinbeis-Beratungszentrums Change Management und Business Coaching, hat sie dabei unterstützt.

Wie gelingt es, Zahnärzten den richtigen Weg beim Praxisverkauf aufzuzeigen? Doris Alexandersen weiß aus eigener Erfahrung, worauf dabei zu achten ist. Heute begleitet sie andere Zahnärzte bei der Entwicklung ihres Unternehmens und der Vorbereitung ihres Praxisverkaufs. In Vorträgen und individuellen Beratungen zeigt sie ihnen realisierbare Wege und wichtige Erfolgsfaktoren für eine zielführende Unternehmensentwicklung auf.

Der Grund, warum Doris Alexandersen 2018 ihre Consulting-Agentur gegründet hat, liegt in ihrer eigenen mühsamen Suche nach einem Nachfolger für ihre Praxis. Den ersten Anlauf einen Nachfolger zu finden hatte sie bereits 2012 unternommen, doch ihre Bewerber wollten den Preis nicht bezahlen. Damals hätte sie sich einen Berater an ihrer Seite gewünscht. „Es gab niemanden, der meine Fragen hätte beantworten können“, erinnert sie sich. Coaches gibt es genügend, doch sie sind oft jung und vor allem nicht vom Fach. Sie investierte in ihre Praxis, machte ein „Upgrade“ und konnte durch die Wertsteigerung erheblich mehr verlangen. 2017 fand sie dann einen Nachfolger.

„Die selbst erlebte Beratungslücke beflügelte mich zum Schritt in die Selbstständigkeit, mit dem Ziel, eben diese Lücke zu schließen“, so Doris Alexandersen, die das Erlebte in einer Masterarbeit „Integration von mobilen Spezialisten in der kleinen Zahnarztpraxis“ aufarbeitete. Damit war sie am Kernthema angelangt, das heute ihr Spezialgebiet ist, denn der Bedarf an „mobilen Spezialisten“ und Coaches wächst stets angesichts der „Fallstricke“ auf dem Dentalmarkt. Die Inspektionen durch die Quality Care Commission (CQC), Forderungen nach einer volldigitalisierten Praxis bis 2020, nicht zuletzt die neue EU-Datenschutzgrundverordnung und finanzielle Herausforderungen schrecken viele davor zurück, eine Einzelpraxis zu gründen. Das Problem wird verstärkt durch den Vormarsch der fremdkapitalfinanzierten Großpraxen („zahnmedizinische Versorgungszentren“) in Städten. Und dann ist da noch die Zahnarztgeneration Y, die ihre berufliche Zukunft nicht in der Gründung einer unabhängigen Praxis sieht. In dieses „Hamsterrad“ möchten sie gar nicht erst hineingeraten.

ZIELGERICHTET UND KOMPETENT BERATEN

Doris Alexandersen war in diesem Hamsterrad, heute weiß sie: Es steckt viel Potenzial in den selbstständigen Praxen und der Bedarf nach Wissensstärkung und Spezialisierung des Berufsstandes ist groß. Hierbei will sie den Zahnärzten mit ihrem Beratungsangebot helfen. Beim Aufbau ihres Unternehmens bekam sie Unterstützung von der Steinbeis-Expertin Doris Deichselberger im Rahmen der vom Europäischen Sozialfonds ESF und vom Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg geförderten Kompaktberatung („Steinbeis-Exi-Gutschein“): Sie half bei der Suche nach der zielführenden Strategie, bei der Marktrecherche und der Akquise-Strategie sowie bei sämtlichen Schritten der Realisierung, auch gab sie wertvolle Impulse für die spezifische Zielgruppenansprache.

Schritt eins war eine gründliche Analyse. Basierend auf dem Wissen über Markt und Zielgruppe entwickelten Doris Deichselberger und Doris Alexandersen eine konkrete Marketingstrategie. „Um sich von den Mitbewerbern abzuheben ist es wichtig, die Alleinstellungsmerkmale hervorzuheben. Dies erhöht die Effektivität und somit den Erfolg erheblich“, davon ist Doris Deichselberger überzeugt. Im nächsten Schritt ging es um die professionelle Gestaltung einer Homepage, um die Kunden gezielt anzusprechen und abzuholen. „Frau Deichselberger hat mich dabei unterstützt, meinen Ideen Struktur zu geben und diese gut formuliert auf die Webseite zu bringen“, berichtet Doris Alexandersen. Aber eine Webseite alleine reicht heute für einen Auftritt am Markt nicht mehr aus, daher wurde das gesamte Konzept ins Visier genommen und darauf aufbauend eine Akquise und Social Media-Strategie (Google Ranking, Internetplatzierung etc.) entwickelt. Hinzu kamen viele nützliche und praktische Hilfeleistungen zum Einsatz von Print- und Digital-Werbemitteln (Werbeanzeigen, Flyer, Visitenkarten usw.) sowie zu Verwaltung und Backoffice, nicht von der Stange, sondern individuell auf die zahnmedizinische Klientel zugeschnitten. „Ich kann die Beratung von Steinbeis nur empfehlen: Während der Umsetzung der Gründungsidee bis zur Realisierung stand Doris Deichselberger mir stets zur Seite und hat die einzelnen Schritte kompetent begleitet“, fasst Doris Alexandersen zusammen und schließt sich der Antwort von Aristoteles „Ari“ Sokrates Homer Onassis (1906-1975), Schiffreeder, auf die Frage an, was er in seinem Leben bereut habe: „Ich würde noch einmal alles machen, wie ich es getan habe. Bis auf eine Ausnahme: Ich würde früher bessere Berater suchen!“


Steinbeis-Exi-Gutschein

Der Gutschein richtet sich an alle Gründungsinteressierte, die sich mit dem Gedanken tragen, eine Existenzgründung in Baden-Württemberg durchzuführen.

1. Stufe: Kompaktberatung (kostenfrei)

2. Stufe: Intensivberatung (vergünstigte Tagessätze zu netto 160 Euro)
Aufbauend auf der Kompaktberatung kann ein intensives Gründercoaching erfolgen, zu Themen wie:

Mehr Informationen und den Antrag finden Sie unter www.steinbeis-exi.de [1].