- Steinbeis Transfermagazin - https://transfermagazin.steinbeis.de -

Den Nachwuchs im Blick

Ein Netzwerk mit Steinbeis-Beteiligung organisiert eine Schüler- und Studierendenexkursion zur Messe „Vision“ in Stuttgart

Nachwuchskräfte kann man nicht früh genug fördern – davon sind die Steinbeis Qualitätssicherung und Bildverarbeitung GmbH (SQB GmbH) aus Ilmenau, die Vision & Control GmbH aus Suhl, die Ilmenauer TechnoTeam Bildverarbeitung GmbH, die Gesellschaft für Bild- und Signalverarbeitung (GBS) mbH aus Ilmenau sowie das Fachgebiet Qualitätssicherung und Industrielle Bildverarbeitung der Technischen Universität Ilmenau und die Messe Stuttgart überzeugt. Gemeinsam haben sie an den Erfolg von 2016 angeknüpft und zum zweiten Mal eine Exkursion für Thüringer Schüler und Studierende zur „Vision“ organisiert, der Weltleitmesse der industriellen Bildverarbeitung in Stuttgart.

Aktuelle Produkte, Technologien und Trends in der Bildverarbeitung hautnah erleben – die Möglichkeit dazu hatten mehr als 60 Thüringer Schüler und Studierende bei der Tagesexkursion am 8. November bekommen. Geführte Rundgänge in kleinen Gruppen ermöglichten den Teilnehmern, detaillierte Informationen über die ausgestellten Produkte und Verfahren sowie zu Karrieremöglichkeiten zu erhalten. Die intensiven Gespräche zwischen den Schülern und den Standbetreuern zeigten das große Interesse der Schüler im Rahmen dieser berufsvorbereitenden Maßnahme. Somit war das Ziel des von den Sponsoren organisierten Messebesuchs – Kontakte zu knüpfen – erreicht: sowohl von Schülerund Studentenseite als auch aus Sicht von Unternehmen, die Arbeitskräfte suchen. Zusätzlich veranstalteten die Sponsoren dieses Jahr ein kleines Gewinnspiel: „Wer entdeckt den Bildsensor mit der größten Auflösung?“. Als Preis wurde ein Rasberry PI Kit ausgelobt. Gewonnen haben Schüler vom Bülow Gymnasium Neudietendorf, die einen CANONSensor mit 250 Megapixel Auflösung entdeckten.

Bereits auf der Rückfahrt gab es durchweg positives Feedback aller Beteiligten für das Organisationsteam. Und auch hier entstanden vielversprechende erste Kontakte zwischen den Teilnehmern und den beteiligten Unternehmen. „Damit haben sich unsere Erwartungen als Organisatoren auf jeden Fall erfüllt, einen wirksamen Beitrag zur Gewinnung von Nachwuchskräften in Thüringen zu leisten“, zieht auch Steffen Lübbecke, Geschäftsführer der SBQ GmbH, ein sehr positives Fazit. Besonders hervorzuheben ist das organisatorische und aufwändige Engagement der TU Ilmenau und der dortigen Fakultät für Maschinenbau unter der Leitung von Prof. Dr. Gunther Notni und Dr. Maik Rosenberger. Im Umfeld der TU Ilmenau ist ein „VisionValley” entstanden, das mit vielen kleinen und mittelständigen Unternehmen mit dieser Aktion zukünftige Fachleute zur Bildverarbeitung unbedingt fördern möchte. Es spricht alles dafür, dass dies nicht die letzte Exkursion für Schüler und Studierende war!